Berühmte Natur Zitate

16 berühmte Zitate über Natur

Egal ob lustige Naturzitate oder Zitate zum Thema Natur zum Nachdenken, hier werden Sie garantiert fündig. Entdecken Sie jetzt tolle Naturzitate zum Liken, Teilen und Weiterschicken!

Mir sind die Städte Feind, mir Freund die Wälder. (Francesco Petrarca)

Die Wälder sind der Länder höchste Zierde. (Gottlob König)

Die Natur ist die beste Führerin des Lebens. (Cicero)

Die Natur […] allein ist unendlich reich und sie allein bildet den großen Künstler. (Johann Wolfgang von Goethe)

Natur ist Wahrheit; Kunst ist die höchste Wahrheit. (Marie von Ebner-Eschenbach)

Wenn auch der menschliche Geist durch vielfache Erfindungen mit verschiedenen Instrumenten auf dasselbe Ziel zugeht, nie wird er eine Erfindung machen, die schöner, leichter und kürzer wäre als die Natur. (Leonardo da Vinci)

Die Stadt selbst ist unangenehm, dagegen rings umher eine unaussprechliche Schönheit der Natur. (Johann Wolfgang von Goethe)

Die Stimme der Natur läßt sich nicht überschreien. (Christoph Martin Wieland)

Es gibt nur eine Heilkraft, und das ist die Natur; in Salben und Pillen steckt keine. Höchstens können sie der Heilkraft der Natur einen Wink geben, wo etwas für sie zu tun ist. (Arthur Schopenhauer)

Ganz in dem Ewigen der Natur versunken, finden wir uns selbst ohne Furcht, als Natur, und retten die Freiheit, indem wir sie hingeben. (Henrich Steffens)

Wo Liebe, Freundschaft, Weisheit und Natur in frommer Eintracht wohnen, ist der Himmel. (Friedrich von Matthisson)

Auf den Bergen ist Freiheit!
Der Hauch der Grüfte.
Steigt nicht hinauf in die reinen Lüfte,
die Welt ist vollkommen überall,
wo der Mensch nicht hin kommt mit seiner Qual. (Friedrich Schiller)

Die Natur ist unerbittlich und unveränderlich, und es ist ihr gleichgültig, ob die verborgenen Gründe und Arten ihres Handelns dem Menschen verständlich sind oder nicht. (Galileo Galilei)

Ach Gott blick in die schöne Natur und beruhige dein Gemüth über das müßende. (Ludwig van Beethoven)

Wie froh bin ich, einmal in Gebüschen, Wäldern, unter Bäumen, Kräutern, Felsen wandeln zu können. Kein Mensch kann das Land so lieben wie ich. Geben doch Wälder, Bäume, Felsen den Widerhall, den der Mensch wünscht (Ludwig van Beethoven)

Das Buch der Natur ist mit mathematischen Symbolen geschrieben. (Galileo Galilei)

Naturzitate als Bilder!

Viele Natur Zitatbilder, tolle kostenlose Naturbilder zum Liken, Teilen und Weiterschicken!
Die Natur […] allein ist unendlich reich und sie allein bildet den große
Wenn auch der menschliche Geist durch vielfache Erfindungen mit verschie
Die Natur ist die beste Führerin des Lebens. (Cicero)
Mir sind die Städte Feind, mir Freund die Wälder. (Francesco Petrarca)
Die Stimme der Natur läßt sich nicht überschreien. (Christoph Martin Wie
Ganz in dem Ewigen der Natur versunken, finden wir uns selbst ohne Furch
Die Stadt selbst ist unangenehm, dagegen rings umher eine unaussprechlic
Die Wälder sind der Länder höchste Zierde. (Gottlob König)
Es gibt nur eine Heilkraft, und das ist die Natur; in Salben und Pillen
Natur ist Wahrheit; Kunst ist die höchste Wahrheit. (Marie von Ebner-Esc
Wo Liebe, Freundschaft, Weisheit und Natur in frommer Eintracht wohnen,
Auf den Bergen ist Freiheit! Der Hauch der Grüfte. Steigt nicht hinauf i
Wie froh bin ich, einmal in Gebüschen, Wäldern, unter Bäumen, Kräutern,
Ach Gott blick in die schöne Natur und beruhige dein Gemüth über das müß
Das Buch der Natur ist mit mathematischen Symbolen geschrieben. (Galileo
Die Natur ist unerbittlich und unveränderlich, und es ist ihr gleichgült



Bleiben wir doch in Verbindung!

Abonniere jetzt das Zitat des Tages und erhalte täglich ein tolles Zitat per Mail!

Kostenlos, spamfrei und jederzeit kündbar!

Per Facebook anmelden!


Teile dieses Bild Bild schließen

Folge uns in den sozialen Medien:

Instagram Facebook Pinterest TwitterX
Diese Webseite nutzt Cookies für Funktion, Analysen und Anzeigen. Zudem werden personalisierte Anzeigen eingesetzt. Mehr Information
OK