Berühmte Weihnachten Zitate

6 berühmte Zitate über Weihnachten

Egal ob lustige Weihnachtenzitate oder Zitate zum Thema Weihnachten zum Nachdenken, hier werden Sie garantiert fündig. Entdecken Sie jetzt tolle Weihnachtenzitate zum Liken, Teilen und Weiterschicken!

Wie leide ich vor Sehnsucht! Wäre es doch Weihnachten! (Hans Christian Andersen)

Bäume leuchtend, Bäume blendend,
Überall das Süße spendend,
In dem Glanze sich bewegend,
Alt und junges Herz erregend -
Solch ein Fest ist uns bescheret,
Mancher Gaben Schmuck verehret;
Staunend schaun wir auf und nieder,
Hin und her und immer wieder. (Johann Wolfgang von Goethe)

Noch einmal ein Weihnachtsfest,
Immer kleiner wird der Rest,
Aber nehm' ich so die Summe,
Alles Grade, alles Krumme,
Alles Falsche, alles Rechte,
Alles Gute, alles Schlechte –
Rechnet sich aus allem Braus
Doch ein richtig Leben raus.
Und dies können ist das Beste
Wohl bei diesem Weihnachtsfeste. (Theodor Fontane)

Vom Himmel in die tiefsten Klüfte ein milder Stern hernieder lacht; vom Tannenwalde steigen Düfte und hauchen durch die Winterlüfte, und kerzenhelle wird die Nacht! (Theodor Storm)

Die Nacht vor dem heiligen Abend, // da liegen die Kinder im Traum. // Sie träumen von schönen Sachen // und von dem Weihnachtsbaum. (Robert Reinick)

Zu Weihnachten getanzt im Schnee, zu Ostern Frost im Zeh. (Wilhelm Busch)

Weihnachtenzitate als Bilder!

Viele Weihnachten Zitatbilder, tolle kostenlose Weihnachtenbilder zum Liken, Teilen und Weiterschicken!
Wie leide ich vor Sehnsucht! Wäre es doch Weihnachten! (Hans Christian A
Wie leide ich vor Sehnsucht! Wäre es doch Weihnachten! (Hans Christian Andersen)
Die Nacht vor dem heiligen Abend, // da liegen die Kinder im Traum. // S
Die Nacht vor dem heiligen Abend, // da liegen die Kinder im Traum. // Sie träumen von schönen Sachen // und von dem Weihnachtsbaum. (Robert Reinick)
Zu Weihnachten getanzt im Schnee, zu Ostern Frost im Zeh. (Wilhelm Busch
Zu Weihnachten getanzt im Schnee, zu Ostern Frost im Zeh. (Wilhelm Busch)
Bäume leuchtend, Bäume blendend, Überall das Süße spendend, In dem Glanz
Bäume leuchtend, Bäume blendend,
Überall das Süße spendend,
In dem Glanze sich bewegend,
Alt und junges Herz erregend -
Solch ein Fest ist uns bescheret,
Mancher Gaben Schmuck verehret;
Staunend schaun wir auf und nieder,
Hin und her und immer wieder. (Johann Wolfgang von Goethe)
Noch einmal ein Weihnachtsfest, Immer kleiner wird der Rest, Aber nehm'
Noch einmal ein Weihnachtsfest,
Immer kleiner wird der Rest,
Aber nehm' ich so die Summe,
Alles Grade, alles Krumme,
Alles Falsche, alles Rechte,
Alles Gute, alles Schlechte –
Rechnet sich aus allem Braus
Doch ein richtig Leben raus.
Und dies können ist das Beste
Wohl bei diesem Weihnachtsfeste. (Theodor Fontane)
Vom Himmel in die tiefsten Klüfte ein milder Stern hernieder lacht; vom
Vom Himmel in die tiefsten Klüfte ein milder Stern hernieder lacht; vom Tannenwalde steigen Düfte und hauchen durch die Winterlüfte, und kerzenhelle wird die Nacht! (Theodor Storm)



Impressum | Datenschutz

So wird häufig nach dieser Seite gesucht:

weihnachten berühmte zitate, berühmte zitate weihnachten
Inhalt abgleichen

Bleiben wir doch in Verbindung!

Abonniere jetzt das Zitat des Tages und erhalte täglich ein tolles Zitat per Mail!

Kostenlos, spamfrei und jederzeit kündbar!

Per Facebook anmelden!


Teile dieses Bild Bild schließen

Folge uns in den sozialen Medien:

Instagram Facebook Pinterest TwitterX
Diese Webseite nutzt Cookies für Funktion, Analysen und Anzeigen. Zudem werden personalisierte Anzeigen eingesetzt. Mehr Information
OK