Berühmte Menandros Zitate

8 berühmte Zitate von Menandros

Egal ob lustige Zitate von Menandros oder Zitate zum Nachdenken, hier werden Sie garantiert fündig. Entdecken Sie jetzt tolle Zitate von Menandros zum Liken, Teilen und Weiterschicken!

Das Beste im Leben ist, Verständnis für alles Schöne zu haben. (Menandros)

Kein Mensch ist mir ein Fremder, wenn er tüchtig ist. (Menandros)

Es zeichnet einen gebildeten Geist aus, sich mit jenem Grad an Genauigkeit zufrieden zugeben, den die Natur der Dinge zulässt, und nicht dort Exaktheit zu suchen, wo nur Annäherung möglich ist. (Aristoteles)

Nie werde ich, auch nicht auf eine Bitte hin, ein tödlich wirkendes Gift verabreichen oder auch nur einen Rat dazu erteilen; gleicherweise werde ich niemals einer Frau ein fruchtabtreibendes Zäpfchen geben. (Hippokrates von Kós)

Der Erfinder der Kunst, Bettler zu unterstützen, hat viele ins Elend gebracht. (Menandros)

Wenn du Verstand hast, heiratest du nicht […]. (Menandros)

Verzage nicht, auch bei allzugroßem Leid; vielleicht ist das Unglück die Quelle eines Glücks. (Menandros)

Vor den Richter gehen, heißt aber, auf Gerechtigkeit ausgehen; denn der Richter soll gewissermaßen die lebendige Gerechtigkeit sein. (Aristoteles)

Menandroszitate als Bilder!

Viele Menandros Zitatbilder, tolle kostenlose Menandrosbilder zum Liken, Teilen und Weiterschicken!
Das Beste im Leben ist, Verständnis für alles Schöne zu haben. (Menandro
Das Beste im Leben ist, Verständnis für alles Schöne zu haben. (Menandros)
Verzage nicht, auch bei allzugroßem Leid; vielleicht ist das Unglück die
Verzage nicht, auch bei allzugroßem Leid; vielleicht ist das Unglück die Quelle eines Glücks. (Menandros)
Vor den Richter gehen, heißt aber, auf Gerechtigkeit ausgehen; denn der
Vor den Richter gehen, heißt aber, auf Gerechtigkeit ausgehen; denn der Richter soll gewissermaßen die lebendige Gerechtigkeit sein. (Aristoteles)
Kein Mensch ist mir ein Fremder, wenn er tüchtig ist. (Menandros)
Kein Mensch ist mir ein Fremder, wenn er tüchtig ist. (Menandros)
Es zeichnet einen gebildeten Geist aus, sich mit jenem Grad an Genauigke
Es zeichnet einen gebildeten Geist aus, sich mit jenem Grad an Genauigkeit zufrieden zugeben, den die Natur der Dinge zulässt, und nicht dort Exaktheit zu suchen, wo nur Annäherung möglich ist. (Aristoteles)
Nie werde ich, auch nicht auf eine Bitte hin, ein tödlich wirkendes Gift
Nie werde ich, auch nicht auf eine Bitte hin, ein tödlich wirkendes Gift verabreichen oder auch nur einen Rat dazu erteilen; gleicherweise werde ich niemals einer Frau ein fruchtabtreibendes Zäpfchen geben. (Hippokrates von Kós)
Der Erfinder der Kunst, Bettler zu unterstützen, hat viele ins Elend geb
Der Erfinder der Kunst, Bettler zu unterstützen, hat viele ins Elend gebracht. (Menandros)
Wenn du Verstand hast, heiratest du nicht […]. (Menandros)
Wenn du Verstand hast, heiratest du nicht […]. (Menandros)



Bleiben wir doch in Verbindung!

Abonniere jetzt das Zitat des Tages und erhalte täglich ein tolles Zitat per Mail!

Kostenlos, spamfrei und jederzeit kündbar!

Per Facebook anmelden!


Teile dieses Bild Bild schließen

Folge uns in den sozialen Medien:

Instagram Facebook Pinterest TwitterX
Diese Webseite nutzt Cookies für Funktion, Analysen und Anzeigen. Zudem werden personalisierte Anzeigen eingesetzt. Mehr Information
OK