Dem Irrthum, Freund, entgehst du nicht; // Doch läßt dich Irrthum Wahrheit ahnen. (Emanuel Geibel)

Missbrauch z.B.: Copyright-Verstöße oder Rassismus bitte hier melden.Inhalt melden

Dieses Zitat als Bild

Es giebt keine reine Wahrheit, aber eben so wenig einen reinen Irrthum.
Es giebt keine reine Wahrheit, aber eben so wenig einen reinen Irrthum. (Friedrich Hebbel)
Klug ist, wer stets zur rechten Stunde kommt, // Doch klüger, wer zu geh
Klug ist, wer stets zur rechten Stunde kommt, // Doch klüger, wer zu gehn weiß, wann es frommt. (Emanuel Geibel)
Zur Liebe will ich dich nicht zwingen, doch geb’ ich dir die Freiheit ni
Zur Liebe will ich dich nicht zwingen, doch geb’ ich dir die Freiheit nicht. (Emanuel Schikaneder)
Wer recht in Freuden wandern will, // Der geh' der Sonn' entgegen. (Eman
Wer recht in Freuden wandern will, // Der geh' der Sonn' entgegen. (Emanuel Geibel)
Und wenn die Noth nicht Eisen bricht, das Eisen bricht die Noth. (Emanue
Und wenn die Noth nicht Eisen bricht, das Eisen bricht die Noth. (Emanuel Geibel)
So ernst, mein Freund? Ich kenne dich nicht mehr. (Friedrich Schiller)
So ernst, mein Freund? Ich kenne dich nicht mehr. (Friedrich Schiller)
Mach einen Freund nicht einem Bruder gleich, doch wenn, tu ihm als Erste
Mach einen Freund nicht einem Bruder gleich, doch wenn, tu ihm als Erster nicht ein Unrecht an. (Hesiod)
Platon ist mein Freund und Aristoteles auch, meine liebste Freundin aber
Platon ist mein Freund und Aristoteles auch, meine liebste Freundin aber ist die Wahrheit (Isaac Newton)