Klug ist, wer stets zur rechten Stunde kommt, // Doch klüger, wer zu gehn weiß, wann es frommt. (Emanuel Geibel)

Missbrauch z.B.: Copyright-Verstöße oder Rassismus bitte hier melden.Inhalt melden

Dieses Zitat als Bild

Dem Irrthum, Freund, entgehst du nicht; // Doch läßt dich Irrthum Wahrhe
Dem Irrthum, Freund, entgehst du nicht; // Doch läßt dich Irrthum Wahrheit ahnen. (Emanuel Geibel)
Am Abend wird man klug // Für den vergangenen Tag, // Doch niemals klug
Am Abend wird man klug // Für den vergangenen Tag, // Doch niemals klug genug // Für den, der kommen mag. (Friedrich Rückert)
Wer recht in Freuden wandern will, // Der geh' der Sonn' entgegen. (Eman
Wer recht in Freuden wandern will, // Der geh' der Sonn' entgegen. (Emanuel Geibel)
Und wenn die Noth nicht Eisen bricht, das Eisen bricht die Noth. (Emanue
Und wenn die Noth nicht Eisen bricht, das Eisen bricht die Noth. (Emanuel Geibel)
Dann müsst Ihr melden von einem der nicht klug genug war - doch zu sehr
Dann müsst Ihr melden von einem der nicht klug genug war - doch zu sehr liebte. (William Shakespeare)
Zur Liebe will ich dich nicht zwingen, doch geb’ ich dir die Freiheit ni
Zur Liebe will ich dich nicht zwingen, doch geb’ ich dir die Freiheit nicht. (Emanuel Schikaneder)
Eine Frau, der man sich zur rechten Zeit am rechten Ort annähert, wird s
Eine Frau, der man sich zur rechten Zeit am rechten Ort annähert, wird sich ihrem Liebhaber nicht versagen. (Mallanaga Vatsyayana)
Man spricht vom vielen Trinken stets, // Doch nie vom vielen Durste! (Jo
Man spricht vom vielen Trinken stets, // Doch nie vom vielen Durste! (Joseph Victor von Scheffel)