Berühmte Baruch de Spinoza Zitate

23 berühmte Zitate von Baruch de Spinoza

Egal ob lustige Zitate von Baruch de Spinoza oder Zitate zum Nachdenken, hier werden Sie garantiert fündig. Entdecken Sie jetzt tolle Zitate von Baruch de Spinoza zum Liken, Teilen und Weiterschicken!

Nur freie Menschen sind einander wahrhaft dankbar. (Baruch de Spinoza)

Der freie Mensch handelt niemals arglistig, sondern stets aufrichtig. (Baruch de Spinoza)

Die Tugend des freien Menschen zeigt sich ebenso groß im Vermeiden wie im Überwinden von Gefahren. (Baruch de Spinoza)

Es wird dem glücklichen Gemüte zugesprochen, wenn wir die ganze Lebenszeit mit einen gesunden Geist in einem gesunden Körper durchlaufen können. (Baruch de Spinoza)

Wir können von der Dauer unseres Körpers nur eine höchst inadäquate Erkenntnis haben. (Baruch de Spinoza)

Niemand kann begehren glücklich zu sein, gut zu handeln und gut zu leben, ohne dass er zugleich begehrt, zu sein, zu handeln und zu leben, das heißt wirklich zu existieren. (Baruch de Spinoza)

Überschätzung macht leicht den Menschen, der überschätzt wird, hochmütig. (Baruch de Spinoza)

Verehrung ist Liebe zu jemandem, den wir bewundern. (Baruch de Spinoza)

Menschen werden nämlich nicht als Staatsbürger geboren, sondern zu ihnen erst gemacht. (Baruch de Spinoza)

Heiterkeit kann kein Übermaß haben, sondern ist immer gut; Melancholie dagegen ist immer schlecht. (Baruch de Spinoza)

Alle Körper sind entweder in Bewegung oder in Ruhe. (Baruch de Spinoza)

Gott oder auch die Natur (Baruch de Spinoza)

Nichts geschieht in der Natur, was derselben als Schlechtigkeit zugerechnet werden kann. (Baruch de Spinoza)

Nichts von dem, was eine falsche Idee Positives enthält, wird durch die Gegenwart des Wahren, sofern es wahr ist, aufgehoben. (Baruch de Spinoza)

Prophetie oder Offenbarung ist die von Gott den Menschen offenbarte sichere Erkenntnis einer Sache. (Baruch de Spinoza)

Über nichts denkt der freie Mensch weniger nach als über den Tod. (Baruch de Spinoza)

Demut ist keine Tugend, das heißt, sie entspringt nicht der Vernunft. (Baruch de Spinoza)

Der Wille Gottes, Zufluchtsort der Unwissenheit (Baruch de Spinoza)

Worauf wir nur mit Spinoza antworten können: Ignorantia non est argumentum, die Unwissenheit ist kein Beweisgrund. (Baruch de Spinoza)

Aber alles, was vortrefflich ist, ist ebenso schwierig wie selten. (Baruch de Spinoza)

Denn die Bescheidenheit ist eine Art des Ehrgeizes. (Baruch de Spinoza)

Ehrgeiz ist unmäßige Begierde nach Ehre. (Baruch de Spinoza)

»Aber alles, was vortrefflich ist, ist ebenso schwierig wie selten.« (Baruch de Spinoza)

Baruch de Spinozazitate als Bilder!

Viele Baruch de Spinoza Zitatbilder, tolle kostenlose Baruch de Spinozabilder zum Liken, Teilen und Weiterschicken!
Nur freie Menschen sind einander wahrhaft dankbar. (Baruch de Spinoza)
Es wird dem glücklichen Gemüte zugesprochen, wenn wir die ganze Lebensze
Der freie Mensch handelt niemals arglistig, sondern stets aufrichtig. (B
Nichts geschieht in der Natur, was derselben als Schlechtigkeit zugerech
Wir können von der Dauer unseres Körpers nur eine höchst inadäquate Erke
Prophetie oder Offenbarung ist die von Gott den Menschen offenbarte sich
Verehrung ist Liebe zu jemandem, den wir bewundern. (Baruch de Spinoza)
Die Tugend des freien Menschen zeigt sich ebenso groß im Vermeiden wie i
Alle Körper sind entweder in Bewegung oder in Ruhe. (Baruch de Spinoza)
Demut ist keine Tugend, das heißt, sie entspringt nicht der Vernunft. (B
Gott oder auch die Natur (Baruch de Spinoza)
Heiterkeit kann kein Übermaß haben, sondern ist immer gut; Melancholie d
Der Wille Gottes, Zufluchtsort der Unwissenheit (Baruch de Spinoza)
Denn die Bescheidenheit ist eine Art des Ehrgeizes. (Baruch de Spinoza)
Worauf wir nur mit Spinoza antworten können: Ignorantia non est argument
Niemand kann begehren glücklich zu sein, gut zu handeln und gut zu leben
Aber alles, was vortrefflich ist, ist ebenso schwierig wie selten. (Baru
Nichts von dem, was eine falsche Idee Positives enthält, wird durch die
Über nichts denkt der freie Mensch weniger nach als über den Tod. (Baruc
Überschätzung macht leicht den Menschen, der überschätzt wird, hochmütig
Menschen werden nämlich nicht als Staatsbürger geboren, sondern zu ihnen
Ehrgeiz ist unmäßige Begierde nach Ehre. (Baruch de Spinoza)
»Aber alles, was vortrefflich ist, ist ebenso schwierig wie selten.« (Ba



Bleiben wird doch in Verbindung!

Abonniere jetzt das Zitat des Tages und erhalte täglich ein tolles Zitat per Mail!

Kostenlos, spamfrei und jederzeit kündbar!

Per Facebook anmelden!


Teile dieses Bild Bild schließen

Folge uns in den Sozialen Medien:

Instagram Facebook Pinterest TwitterX
Diese Webseite nutzt Cookies für Funktion, Analysen und Anzeigen. Zudem werden personalisierte Anzeigen eingesetzt. Mehr Information
OK