Wer Weisheit übt, legt Andern keinen Zwang auf (Friedrich von Bodenstedt)

Missbrauch z.B.: Copyright-Verstöße oder Rassismus bitte hier melden.Inhalt melden

Dieses Zitat als Bild

Schlimm ist der Zwang, doch es gibt keinen Zwang, unter Zwang zu leben.
Schlimm ist der Zwang, doch es gibt keinen Zwang, unter Zwang zu leben. (Epikur)
Da nun jede Einschränkung der Freiheit durch die Willkür eines andern Zw
Da nun jede Einschränkung der Freiheit durch die Willkür eines andern Zwang heißt: so folgt, daß die bürgerliche Verfassung ein Verhältnis freier Menschen ist, die (unbeschadet ihrer Freiheit im Ganzen ihrer Verbindung mit andern) doch unter Zwangsgesetzen stehen: weil die Vernunft selbst es so will, und zwar die reine a priori gesetzgebende Ver...
Im Auslegen seid frisch und munter! Legt ihr's nicht aus, so legt was un
Im Auslegen seid frisch und munter! Legt ihr's nicht aus, so legt was unter. (Johann Wolfgang von Goethe)
Ungöttlich ist Haß, // und göttlich nur die Liebe! (Friedrich von Bodens
Ungöttlich ist Haß, // und göttlich nur die Liebe! (Friedrich von Bodenstedt)
Wer die Welt will recht verstehn, Muß ihr klar in's Auge sehn. (Friedric
Wer die Welt will recht verstehn, Muß ihr klar in's Auge sehn. (Friedrich von Bodenstedt)
Die Schmeicheley legt ihre sanften Bande, // Ihr glattes Joch nur eitlen
Die Schmeicheley legt ihre sanften Bande, // Ihr glattes Joch nur eitlen Seelen an. (Friedrich von Hagedorn)
Der Zwang des Gesezes und des Schiksaals betastet es nicht; im Kind’ ist
Der Zwang des Gesezes und des Schiksaals betastet es nicht; im Kind’ ist Freiheit allein. (Friedrich Hölderlin)
Einer, das höret man wohl, spricht nach dem andern, doch keiner mit dem
Einer, das höret man wohl, spricht nach dem andern, doch keiner mit dem andern; wer nennt zwei Monologe Gespräch? (Friedrich Schiller)