Nicht Worte sollen wir lesen, sondern den Menschen, den wir hinter den Worten fühlen. (Samuel Butler d.J.)

Missbrauch z.B.: Copyright-Verstöße oder Rassismus bitte hier melden.Inhalt melden

Dieses Zitat als Bild

Freundschaft ist wie Geld, leichter gewonnen als erhalten. (Samuel Butle
Freundschaft ist wie Geld, leichter gewonnen als erhalten. (Samuel Butler d.J.)
Der beste Lügner ist der, der mit den wenigsten Lügen am längsten auskom
Der beste Lügner ist der, der mit den wenigsten Lügen am längsten auskommt. (Samuel Butler d.J.)
Die Frau, die man mit Poesie gewann, / Ist nur ein Tisch, worauf man sch
Die Frau, die man mit Poesie gewann, / Ist nur ein Tisch, worauf man schreiben kann. (Samuel Butler d.Ä.)
Es ist viel sicherer, zu wenig als zu viel zu wissen. (Samuel Butler d.J
Es ist viel sicherer, zu wenig als zu viel zu wissen. (Samuel Butler d.J.)
So winzig sind der Frauen Seelen, dass mancher annimmt, dass sie gänzlic
So winzig sind der Frauen Seelen, dass mancher annimmt, dass sie gänzlich fehlen. (Samuel Butler d.Ä.)
Wenn man ein Buch nicht mit Genuß immer und immer wieder lesen kann, loh
Wenn man ein Buch nicht mit Genuß immer und immer wieder lesen kann, lohnt es sich nicht, es überhaupt zu lesen. (Oscar Wilde)
Das Licht können wir nicht begreifen, und die Finsternis sollen wir nich
Das Licht können wir nicht begreifen, und die Finsternis sollen wir nicht begreifen, da ist den Menschen die Offenbarung gegeben, und die Farben sind in die Welt gekommen, das ist: Blau und Rot und Gelb. (Philipp Otto Runge)
Das Los des Menschen scheint zu sein, nicht Wahrheit, sondern Ringen und
Das Los des Menschen scheint zu sein, nicht Wahrheit, sondern Ringen und Wahrheit, nicht Freiheit und Gerechtigkeit und Glückseligkeit, sondern Ringen darnach. (Johann Gottfried Seume)