Artikel 13 bedroht das freie Internet, wie wir es kennen!

Noch ist es nicht zu spät. Es ist wichtig jetzt zu handeln!

Petition gegen Artikel 13 Gegen Artikel 13 auf die Straße gehen (spiegel.de) Mehr Informationen zu Artikel 13 (Video)

Der Not gehorchend, nicht dem eignen Trieb (oft zitiert: Triebe). (Friedrich Schiller)

Like oder teile dieses Zitat:
  • Teile diesen Spruch auf Facebook!
  • Tweete diesen Spruch!
  • Teile diesen Spruch auf Google Plus!
  • Teile diesen Spruch auf Tumblr!
  • Teile diesen Spruch auf Reddit
  • Teile diesen Spruch auf LinkedIn!
  • Versende diesen Spruch per E-Mail!
  • TeilenZitatbildNächstes Zitat

Missbrauch z.B.: Copyright-Verstöße oder Rassismus bitte hier melden.Inhalt melden

Dieses Zitat als Bild

Das ist [oft zitiert: war] Tells Geschoß. (Friedrich Schiller)
Das ist [oft zitiert: war] Tells Geschoß. (Friedrich Schiller)
Das ist (oft zitiert: war) Tells Geschoß. (Friedrich Schiller)
Das ist (oft zitiert: war) Tells Geschoß. (Friedrich Schiller)
Da [oft zitiert: Es] ras’t der See und will sein Opfer haben. (Friedrich
Da [oft zitiert: Es] ras’t der See und will sein Opfer haben. (Friedrich Schiller)
Dem Mann (oft zitiert: Manne) kann geholfen werden. (Friedrich Schiller)
Dem Mann (oft zitiert: Manne) kann geholfen werden. (Friedrich Schiller)
Die Uhr schlägt keinem Glücklichen. (oft zitiert: Dem Glücklichen schläg
Die Uhr schlägt keinem Glücklichen. (oft zitiert: Dem Glücklichen schlägt keine Stunde.). (Friedrich Schiller)
Wir wollen seyn ein einzig [oft zitiert: einig] Volk von Brüdern, // In
Wir wollen seyn ein einzig [oft zitiert: einig] Volk von Brüdern, // In keiner Noth uns trennen und Gefahr. (Friedrich Schiller)
Es ist eine Frage, welches schwerer ist, zu denken oder nicht zu denken.
Es ist eine Frage, welches schwerer ist, zu denken oder nicht zu denken. Der Mensch denkt aus Trieb, und wer weiß nicht wie schwer es ist einen Trieb zu unterdrücken. Die kleinen Geister verdienen also wirklich die Verachtung nicht, mit der man [ihnen] nun in allen Landen zu begegnen anfängt. (Georg Christoph Lichtenberg)
Es denkt der Mensch die freie Tat zu tun, umsonst! Er ist das Spielwerk
Es denkt der Mensch die freie Tat zu tun, umsonst! Er ist das Spielwerk nur der blinden Gewalt, die aus der eignen Wahl ihm schnell die furchtbare Notwendigkeit erschafft. (Friedrich Schiller)




Bleiben wir doch in Verbindung!

Abonniere jetzt das Zitat des Tages und erhalte täglich ein tolles Zitat per Mail!

Kostenlos, spamfrei und jederzeit kündbar!

Jetzt abonnieren!Nein Danke!