Gott erhalte uns die Freundschaft. Man möchte beinah glauben, man sei nicht allein. (Kurt Tucholsky)

Missbrauch z.B.: Copyright-Verstöße oder Rassismus bitte hier melden.Inhalt melden

Dieses Zitat als Bild

Freundschaft, das ist wie Heimat. (Kurt Tucholsky)
Freundschaft, das ist wie Heimat. (Kurt Tucholsky)
Wenn wir einmal nicht grausam sind, dann glauben wir gleich, wir seien g
Wenn wir einmal nicht grausam sind, dann glauben wir gleich, wir seien gut. (Kurt Tucholsky)
Wem Gott Verstand gibt, dem gibt er auch ein Amt. (Kurt Tucholsky)
Wem Gott Verstand gibt, dem gibt er auch ein Amt. (Kurt Tucholsky)
Shaw. So ernst, wie der heiter tut, ist er gar nicht. (Kurt Tucholsky)
Shaw. So ernst, wie der heiter tut, ist er gar nicht. (Kurt Tucholsky)
Den Mann gibt es gar nicht; er ist nur der Lärm, den er verursacht. (Kur
Den Mann gibt es gar nicht; er ist nur der Lärm, den er verursacht. (Kurt Tucholsky)
Was die Kirche nicht verbieten kann, das segnet sie. (Kurt Tucholsky)
Was die Kirche nicht verbieten kann, das segnet sie. (Kurt Tucholsky)
Was die Kirche nicht verhindern kann, das pflegt sie wenigstens zu segne
Was die Kirche nicht verhindern kann, das pflegt sie wenigstens zu segnen. (Kurt Tucholsky)
Der Wert eines Menschen hängt nicht von seinem Soldbuch ab. (Kurt Tuchol
Der Wert eines Menschen hängt nicht von seinem Soldbuch ab. (Kurt Tucholsky)

Bleiben wir doch in Verbindung!

Abonniere jetzt das Zitat des Tages und erhalte täglich ein tolles Zitat per Mail!

Kostenlos, spamfrei und jederzeit kündbar!

Jetzt abonnieren!Nein Danke!