Die Milde ziemt dem Weibe, // Dem Manne ziemt die Rache! (Friedrich von Bodenstedt)

Missbrauch z.B.: Copyright-Verstöße oder Rassismus bitte hier melden.Inhalt melden

Dieses Zitat als Bild

Langes Flehen ziemt sich nicht, wenn wir Gerechtes bitten. (Sophokles)
Langes Flehen ziemt sich nicht, wenn wir Gerechtes bitten. (Sophokles)
Lieb und Demut, Lord, ziemt frommen Hirten mehr als Sucht der Ehre. (Wil
Lieb und Demut, Lord, ziemt frommen Hirten mehr als Sucht der Ehre. (William Shakespeare)
Wie für unterschiedliche Jahreszeiten, so ziemt sich auch für unterschie
Wie für unterschiedliche Jahreszeiten, so ziemt sich auch für unterschiedliche Lebensalter eine andere Handlungsweise. (Plautus)
Kleiner Mann, kleiner Mann, das Wort »müssen« ziemt sich nicht, wenn man
Kleiner Mann, kleiner Mann, das Wort »müssen« ziemt sich nicht, wenn man mit Fürsten spricht. (Elisabeth I. von England)
Dem Mann (oft zitiert: Manne) kann geholfen werden. (Friedrich Schiller)
Dem Mann (oft zitiert: Manne) kann geholfen werden. (Friedrich Schiller)
Ungöttlich ist Haß, // und göttlich nur die Liebe! (Friedrich von Bodens
Ungöttlich ist Haß, // und göttlich nur die Liebe! (Friedrich von Bodenstedt)
Wer Weisheit übt, legt Andern keinen Zwang auf (Friedrich von Bodenstedt
Wer Weisheit übt, legt Andern keinen Zwang auf (Friedrich von Bodenstedt)
Wer die Welt will recht verstehn, Muß ihr klar in's Auge sehn. (Friedric
Wer die Welt will recht verstehn, Muß ihr klar in's Auge sehn. (Friedrich von Bodenstedt)

Bleiben wir doch in Verbindung!

Abonniere jetzt das Zitat des Tages und erhalte täglich ein tolles Zitat per Mail!

Kostenlos, spamfrei und jederzeit kündbar!

Jetzt abonnieren!Nein Danke!