Der Verstand einigt uns und die Wahrheiten trennen uns. (Miguel de Unamuno)

Missbrauch z.B.: Copyright-Verstöße oder Rassismus bitte hier melden.Inhalt melden

Dieses Zitat als Bild

Fauler Verstand, leerer Verstand. (Bernhard von Cluny)
Fauler Verstand, leerer Verstand. (Bernhard von Cluny)
Krieg, Handel und Piraterie, // Dreieinig sind sie, nicht zu trennen. (J
Krieg, Handel und Piraterie, // Dreieinig sind sie, nicht zu trennen. (Johann Wolfgang von Goethe)
Zwei Seelen wohnen, ach! in meiner Brust, // Die eine will sich von der
Zwei Seelen wohnen, ach! in meiner Brust, // Die eine will sich von der andern trennen. (Johann Wolfgang von Goethe)
Wir wollen seyn ein einzig [oft zitiert: einig] Volk von Brüdern, // In
Wir wollen seyn ein einzig [oft zitiert: einig] Volk von Brüdern, // In keiner Noth uns trennen und Gefahr. (Friedrich Schiller)
Die Narrheit hat gewiss mehr Genossen und Schmarotzer als die Gescheithe
Die Narrheit hat gewiss mehr Genossen und Schmarotzer als die Gescheitheit. (Miguel de Cervantes)
Es ist immer schmerzhaft, sich von Leuten zu trennen, die man für sehr k
Es ist immer schmerzhaft, sich von Leuten zu trennen, die man für sehr kurze Zeit gekannt hat. Die Abwesenheit alter Freunde kann man mit Gleichmut ertragen. Aber die vorübergehende Trennung von jemanden, dem man gerade vorgestellt wurde, ist fast unerträglich. (Oscar Wilde)
Da es ganz klar ist, daß zwei Wahrheiten sich niemals widersprechen könn
Da es ganz klar ist, daß zwei Wahrheiten sich niemals widersprechen können, so ist es die Aufgabe der weisen Ausleger, sich zu bemühen, den wahren Sinn der Bibelstellen, der mit den Naturgesetzen übereinstimmt, zu finden. (Galileo Galilei)
Ein Problem setzt nicht so sehr eine Lösung voraus, im analytischen oder
Ein Problem setzt nicht so sehr eine Lösung voraus, im analytischen oder auflösenden Sinne, als vielmehr eine Konstruktion, eine Kreation. Es löst sich im Tun. (Miguel de Unamuno)