Artikel 13 bedroht das freie Internet, wie wir es kennen!

Noch ist es nicht zu spät. Es ist wichtig jetzt zu handeln!

Petition gegen Artikel 13 Gegen Artikel 13 auf die Straße gehen (spiegel.de) Mehr Informationen zu Artikel 13 (Video)

Der Ehrgeiz ist für die Seele, was der Hunger für den Leib ist. (Ludwig Börne)

Like oder teile dieses Zitat:
  • Teile diesen Spruch auf Facebook!
  • Tweete diesen Spruch!
  • Teile diesen Spruch auf Google Plus!
  • Teile diesen Spruch auf Tumblr!
  • Teile diesen Spruch auf Reddit
  • Teile diesen Spruch auf LinkedIn!
  • Versende diesen Spruch per E-Mail!
  • TeilenZitatbildNächstes Zitat

Missbrauch z.B.: Copyright-Verstöße oder Rassismus bitte hier melden.Inhalt melden

Dieses Zitat als Bild

Nicht der Hunger unseres Leibes kommt uns teuer zu stehen, sondern der E
Nicht der Hunger unseres Leibes kommt uns teuer zu stehen, sondern der Ehrgeiz. (Seneca d.J.)
Jeder Zwang ist Gift für die Seele. (Ludwig Börne)
Jeder Zwang ist Gift für die Seele. (Ludwig Börne)
Sie können den Leib töten, aber nicht die Seele. (Ulrich Zwingli)
Sie können den Leib töten, aber nicht die Seele. (Ulrich Zwingli)
Unter allen Leidenschaften der Seele bringt die Traurigkeit am meisten S
Unter allen Leidenschaften der Seele bringt die Traurigkeit am meisten Schaden für den Leib. (Thomas von Aquin)
Jede Seele, die sich rettet, rettet auch ihren Leib. (Charles Péguy)
Jede Seele, die sich rettet, rettet auch ihren Leib. (Charles Péguy)
Oft lässt man die Liebe, um den Ehrgeiz zu leben, selten aber den Ehrgei
Oft lässt man die Liebe, um den Ehrgeiz zu leben, selten aber den Ehrgeiz um der Liebe willen. (François de La Rochefoucauld)
Drei Pfade hat der Mensch in sich, in denen sich sein Leben tätigt: die
Drei Pfade hat der Mensch in sich, in denen sich sein Leben tätigt: die Seele, den Leib und die Sinne. (Hildegard von Bingen)
Dummes Zeug kann man viel reden, Kann es auch schreiben, Wird weder Leib
Dummes Zeug kann man viel reden, Kann es auch schreiben, Wird weder Leib noch Seele töten, Es wird alles beim alten bleiben. Dummes aber, vors Auge gestellt, Hat ein magisches Recht; Weil es die Sinne gefesselt hält, Bleibt der Geist ein Knecht. (Johann Wolfgang von Goethe)




Bleiben wir doch in Verbindung!

Abonniere jetzt das Zitat des Tages und erhalte täglich ein tolles Zitat per Mail!

Kostenlos, spamfrei und jederzeit kündbar!

Jetzt abonnieren!Nein Danke!