Unmöglich kann man eines Menschen Herz, sein Denken und sein Wollen ganz erkennen, eh er in Staat und Ämtern sich erprobt. (Sophokles)

Missbrauch z.B.: Copyright-Verstöße oder Rassismus bitte hier melden.Inhalt melden

Dieses Zitat als Bild

Allen Menschen ist es gegeben, sich selbst zu erkennen und klug zu sein.
Allen Menschen ist es gegeben, sich selbst zu erkennen und klug zu sein. (Heraklit)
Es ist mit Büchern nicht anders als mit Menschen. Sie mögen so verschied
Es ist mit Büchern nicht anders als mit Menschen. Sie mögen so verschieden sein, wie sie wollen - nur stark und ehrlich müssen sie sein und sich behaupten können, das gibt die beste Kameradschaft. (Walter Flex)
Die größten Dinge wollen ganz schlicht gesagt sein; Sie verlieren durch
Die größten Dinge wollen ganz schlicht gesagt sein; Sie verlieren durch Emphase. (Jean de La Bruyère)
In der Dichtung schlägt das Herz eines Volkes und sein Gewissen. (Klabun
In der Dichtung schlägt das Herz eines Volkes und sein Gewissen. (Klabund)
Wir sind nicht, wir wollen nicht Mumien sein, die unbeweglich ihr Antlit
Wir sind nicht, wir wollen nicht Mumien sein, die unbeweglich ihr Antlitz nach der gleichen Richtung kehren, wir wollen uns nicht in die engen Fesseln einer Frömmelei einfangen lassen, die mechanisch Formeln murmelt, ähnlich denen der Gebete religiöser Bekenntnisse; Menschen wollen wir sein, und zwar lebendige Menschen, die wir unseren Beitrag, ...
Es mag gut sein, Macht zu besitzen, die auf Gewehren ruht, besser aber u
Es mag gut sein, Macht zu besitzen, die auf Gewehren ruht, besser aber und beglückender ist es, das Herz eines Volkes zu gewinnen und es auch zu behalten. (Joseph Goebbels)
Keines Menschen Mund spricht anders, als ihm sein Herz eingibt. (Hartman
Keines Menschen Mund spricht anders, als ihm sein Herz eingibt. (Hartmann von Aue)
Der Staat kann nicht blos Form sein; bloße Formen giebt es gar nicht. (H
Der Staat kann nicht blos Form sein; bloße Formen giebt es gar nicht. (Heinrich von Treitschke)