Dumm und feige ist, wer aus Furcht vor Verlust den Besitz des Nötigen ablehnt. (Plutarch)

Missbrauch z.B.: Copyright-Verstöße oder Rassismus bitte hier melden.Inhalt melden

Dieses Zitat als Bild

»Dumm wie ein Mann« sagen die Frauen: »feige wie ein Weib« sagen die Män
»Dumm wie ein Mann« sagen die Frauen: »feige wie ein Weib« sagen die Männer. Die Dummheit ist am Weibe das Unweibliche. (Friedrich Nietzsche)
Es ist doch einerlei, ob jemand Jude oder Germane ist… Das ist so einfac
Es ist doch einerlei, ob jemand Jude oder Germane ist… Das ist so einfach, dass man fast dumm ist, wenn man es sagt. Wie dumm muss man aber erst sein, wenn man das Gegenteil sagt! (Rudolf Steiner)
Welch ein unvergleichlicher Verlust. (Auguste Comte)
Welch ein unvergleichlicher Verlust. (Auguste Comte)
Meistens belehrt uns erst der Verlust über den Wert der Dinge. (Arthur S
Meistens belehrt uns erst der Verlust über den Wert der Dinge. (Arthur Schopenhauer)
Die Liebe zu verlieren ist der einzige Verlust, den wir in diesem Leben
Die Liebe zu verlieren ist der einzige Verlust, den wir in diesem Leben fürchten müssen. (Franz von Sales)
Jeder tötet, was er liebt: Der Feige mit einem Kuss, der Kühne mit dem S
Jeder tötet, was er liebt: Der Feige mit einem Kuss, der Kühne mit dem Schwert! (Oscar Wilde)
Man kann keinen Gewinn machen, ohne einem anderen Verlust zuzufügen. (Pu
Man kann keinen Gewinn machen, ohne einem anderen Verlust zuzufügen. (Publilius Syrus)
Erholung ist die Würze der Arbeit. (Plutarch)
Erholung ist die Würze der Arbeit. (Plutarch)

Bleiben wir doch in Verbindung!

Abonniere jetzt das Zitat des Tages und erhalte täglich ein tolles Zitat per Mail!

Kostenlos, spamfrei und jederzeit kündbar!

Jetzt abonnieren!Nein Danke!