Die Jugend wechselt ihre Neigungen aus Lebenslust, das Alter bewahrt sie aus Gewohnheit. (François de La Rochefoucauld)

Missbrauch z.B.: Copyright-Verstöße oder Rassismus bitte hier melden.Inhalt melden

Dieses Zitat als Bild

Jugend hat viel Herrlichkeit, Alter Seufzen viel und Leid." - Original:
Jugend hat viel Herrlichkeit, Alter Seufzen viel und Leid." - Original: "jugent hât vil werdekeit, daz alter siuften unde leit (Wolfram von Eschenbach)
In der Jugend lernt, im Alter versteht man. (Marie von Ebner-Eschenbach)
In der Jugend lernt, im Alter versteht man. (Marie von Ebner-Eschenbach)
[...] es ist die Natur, von der ich meine Neigungen empfangen habe [...]
[...] es ist die Natur, von der ich meine Neigungen empfangen habe [...]. (Donatien Alphonse François de Sade)
Das Alter ist kein besserer, ja kaum so ein guter Lehrmeister wie die Ju
Das Alter ist kein besserer, ja kaum so ein guter Lehrmeister wie die Jugend, denn es hat nicht so viel gewonnen, wie es verlor. (Henry David Thoreau)
Jugend hat viel Herrlichkeit, // Alter Seufzen viel und Leid. (Wolfram v
Jugend hat viel Herrlichkeit, // Alter Seufzen viel und Leid. (Wolfram von Eschenbach)
[...] in der Jugend ist man bei seinen Eltern, in späteren Jahren bei se
[...] in der Jugend ist man bei seinen Eltern, in späteren Jahren bei seinen Kindern, und im Alter allein. (Adalbert Stifter)
Es gibt naive Menschen, die sich erkennen und ihre Naivität geschickt zu
Es gibt naive Menschen, die sich erkennen und ihre Naivität geschickt zu benutzen verstehen. (François de La Rochefoucauld)
Anfangs lieben Kinder ihre Eltern; wenn sie älter werden, halten sie Ger
Anfangs lieben Kinder ihre Eltern; wenn sie älter werden, halten sie Gericht über sie; manchmal verzeihen sie ihnen. (Oscar Wilde)

Bleiben wir doch in Verbindung!

Abonniere jetzt das Zitat des Tages und erhalte täglich ein tolles Zitat per Mail!

Kostenlos, spamfrei und jederzeit kündbar!

Jetzt abonnieren!Nein Danke!