Der Dogmatism (z. B. der Wolffischen Schule) ist ein Polster zum Einschlafen, und das Ende aller Belebung, welche letztere gerade das Wohltätige der Philosophie ist. (Immanuel Kant)

Missbrauch z.B.: Copyright-Verstöße oder Rassismus bitte hier melden.Inhalt melden

Dieses Zitat als Bild

Der Anfang und das Ende aller Philosophie ist – (Friedrich Wilhelm Josep
Der Anfang und das Ende aller Philosophie ist – (Friedrich Wilhelm Joseph Schelling)
Der Anfang und das Ende aller Philosophie ist – Freiheit! (Friedrich Wil
Der Anfang und das Ende aller Philosophie ist – Freiheit! (Friedrich Wilhelm Joseph Schelling)
Wer nicht im und durchs Leben die Bedeutung der Schule [...] gefunden ha
Wer nicht im und durchs Leben die Bedeutung der Schule [...] gefunden hat, dem wird nie die Schule ins Leben übergehen, zum Leben werden. Denn wohl ist die Schule das Höchste, aber nur dann wenn sie Leben ist. (Friedrich Fröbel)
Der Tod ist das Ende aller Dinge des menschlichen Lebens, nur des Abergl
Der Tod ist das Ende aller Dinge des menschlichen Lebens, nur des Aberglaubens nicht. (Plutarch)
Lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende. (Ferdinand vo
Lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende. (Ferdinand von Schill)
Nicht für das Leben, sondern für die Schule lernen wir. (Seneca d.J.)
Nicht für das Leben, sondern für die Schule lernen wir. (Seneca d.J.)
Das Objekt der Mathematik ist leicht und einfältig, der Philosophie aber
Das Objekt der Mathematik ist leicht und einfältig, der Philosophie aber schwer und verwickelt. (Immanuel Kant)
Es gibt keine praktische Psychologie, als besonderen Teil der Philosophi
Es gibt keine praktische Psychologie, als besonderen Teil der Philosophie über die menschliche Natur. (Immanuel Kant)