Das Spiel gleicht einer Erholung, und da man nicht ununterbrochen arbeiten kann, bedarf man der Erholung. (Aristoteles)

Missbrauch z.B.: Copyright-Verstöße oder Rassismus bitte hier melden.Inhalt melden

Dieses Zitat als Bild

Erholung ist die Würze der Arbeit. (Plutarch)
Erholung ist die Würze der Arbeit. (Plutarch)
Arbeit ist oft die einzige Erholung von der Last des Daseins. (Peter Ros
Arbeit ist oft die einzige Erholung von der Last des Daseins. (Peter Rosegger)
Gewähre Erholung; der Acker, der sich erholt, gibt reichlich, Was er dir
Gewähre Erholung; der Acker, der sich erholt, gibt reichlich, Was er dir schuldet, zurück. (Ovid)
Gewähre Erholung; der Acker, der sich erholt, gibt reichlich, // Was er
Gewähre Erholung; der Acker, der sich erholt, gibt reichlich, // Was er dir schuldet, zurück. (Ovid)
Vom Gipfel der Alpen gleicht die Schweiz einem Garten; vom Gipfel des De
Vom Gipfel der Alpen gleicht die Schweiz einem Garten; vom Gipfel des Denkens gleicht die Geschichte einer Erzählung. (Théodore Jouffroy)
Der Mensch arbeitet, um Arbeit zu vermeiden, er arbeitet, um nicht zu ar
Der Mensch arbeitet, um Arbeit zu vermeiden, er arbeitet, um nicht zu arbeiten. Es ist unglaublich, welche Arbeiten der Mensch auf sich nimmt, nur um nicht arbeiten zu müssen. (Miguel de Unamuno)
Jedes träge Volk ist ernst; denn die, welche nicht arbeiten, betrachten
Jedes träge Volk ist ernst; denn die, welche nicht arbeiten, betrachten sich als die Gebieter derer, die arbeiten. (Charles de Montesquieu)
Wer irgend einer Art von Religion zur Stütze seiner Sittlichkeit bedarf,
Wer irgend einer Art von Religion zur Stütze seiner Sittlichkeit bedarf, dessen Moralität ist nicht rein, denn diese muss ihrer Natur nach in sich selbst bestehen. (Karoline von Günderrode)

Schon alle Weihnachtsgeschenke gekauft?

Nur noch , , und bis Weihnachten!
Entdecke jetzt passende Geschenke für Frauen, Männer und Kinder sowie tolle Ideen und Weihnachtsschmuck!




Jetzt den Weihnachts-Geschenkefinder entdecken! Nein Danke!