Das Glück ist die Liebe, die Lieb' ist das Glück, // Ich hab' es gesagt und nehm's nicht zurück. (Adelbert von Chamisso)

Missbrauch z.B.: Copyright-Verstöße oder Rassismus bitte hier melden.Inhalt melden

Dieses Zitat als Bild

Wer recht uns peitscht, den lernen wir verehren. (Adelbert von Chamisso)
Wer recht uns peitscht, den lernen wir verehren. (Adelbert von Chamisso)
Man verscheuchet mit Rauch die Fliegen, // Mit Verdrießlichkeit wohl den
Man verscheuchet mit Rauch die Fliegen, // Mit Verdrießlichkeit wohl den Mann. (Adelbert von Chamisso)
Lasset uns des flücht'gen Tags genießen, // Gilt's vielleicht doch morge
Lasset uns des flücht'gen Tags genießen, // Gilt's vielleicht doch morgen schon zu sterben! (Adelbert von Chamisso)
Ich hab' mal Gott gefragt, was er mit mir vorhat." - "Er hat es mir aber
Ich hab' mal Gott gefragt, was er mit mir vorhat." - "Er hat es mir aber nicht gesagt, sonst wär ich nämlich nicht mehr da." - "Er hat mir überhaupt nichts gesagt." - "Er hat mich überraschen wollen. (Ödön von Horváth)
Nimm, bevor die Müde // Deckt das Leichentuch, // Nimm in's frische Lebe
Nimm, bevor die Müde // Deckt das Leichentuch, // Nimm in's frische Leben // Meinen Segensspruch. (Adelbert von Chamisso)
Das größte Glück, das die Liebe zu geben vermag, liegt im ersten Händedr
Das größte Glück, das die Liebe zu geben vermag, liegt im ersten Händedruck der geliebten Frau. (Stendhal)
Das steht doch nicht bei einem selber, wen man lieb gewinnen soll. (Henr
Das steht doch nicht bei einem selber, wen man lieb gewinnen soll. (Henrik Ibsen)
... Das also ist diese besondere Liebe, die auch den anderen in seiner L
... Das also ist diese besondere Liebe, die auch den anderen in seiner Liebe erkennt. Sie bedrängt ihn nicht mit der eigenen Liebe, sondern anerkennt auch seine Liebe und nimmt von ihm, was er schenkt. Wie lernt man die Liebe? Indem man Liebe nimmt." - Bert Hellinger: (Bert Hellinger)