Adelbert von Chamisso

Adelbert von Chamissozitate als Bilder!

Viele Adelbert von Chamisso Zitatbilder, tolle kostenlose Adelbert von Chamissobilder zum Liken, Teilen und Weiterschicken!
Man verscheuchet mit Rauch die Fliegen, // Mit Verdrießlichkeit wohl den
Man verscheuchet mit Rauch die Fliegen, // Mit Verdrießlichkeit wohl den Mann. (Adelbert von Chamisso)
Lasset uns des flücht'gen Tags genießen, // Gilt's vielleicht doch morge
Lasset uns des flücht'gen Tags genießen, // Gilt's vielleicht doch morgen schon zu sterben! (Adelbert von Chamisso)
Es sinnt Gewalt und List nur dies Geschlecht; // Was will, was soll, was
Es sinnt Gewalt und List nur dies Geschlecht; // Was will, was soll, was heißet denn das Recht? // Hast du die Macht, du hast das Recht auf Erden. (Adelbert von Chamisso)
Nimm, bevor die Müde // Deckt das Leichentuch, // Nimm in's frische Lebe
Nimm, bevor die Müde // Deckt das Leichentuch, // Nimm in's frische Leben // Meinen Segensspruch. (Adelbert von Chamisso)
Wer recht uns peitscht, den lernen wir verehren. (Adelbert von Chamisso)
Wer recht uns peitscht, den lernen wir verehren. (Adelbert von Chamisso)
Das Glück ist die Liebe, die Lieb' ist das Glück, // Ich hab' es gesagt
Das Glück ist die Liebe, die Lieb' ist das Glück, // Ich hab' es gesagt und nehm's nicht zurück. (Adelbert von Chamisso)
Lerne schweigen, wo: sprechen nicht am Ort. (Adelbert von Chamisso)
Lerne schweigen, wo: sprechen nicht am Ort. (Adelbert von Chamisso)
Sollst nicht uns lange klagen, // Was alles dir wehe thut. // Nur frisch
Sollst nicht uns lange klagen, // Was alles dir wehe thut. // Nur frisch, nur frisch gesungen! // Und alles ist wieder gut. (Adelbert von Chamisso)

Bleiben wir doch in Verbindung!

Abonniere jetzt das Zitat des Tages und erhalte täglich ein tolles Zitat per Mail!

Kostenlos, spamfrei und jederzeit kündbar!

Jetzt abonnieren!Nein Danke!