Wir streben immer zum Verbotenen und begehren das, was uns versagt wird. (Ovid)

Teile jetzt dieses Zitat:
  • Teile diesen Spruch auf Facebook!
  • Teile diesen Spruch auf Whatsapp!
  • Teile diesen Spruch auf Pinterest!
  • Tweete diesen Spruch!
  • Teile diesen Spruch auf Tumblr!
  • Teile diesen Spruch auf Reddit
  • Teile diesen Spruch auf LinkedIn!
  • Versende diesen Spruch per E-Mail!
  • TeilenZitatbildNächstes Zitat

Missbrauch z.B.: Copyright-Verstöße oder Rassismus bitte hier melden.Inhalt melden

Dieses Zitat als Bild

Ähnliche Zitate

Woher kommt dem Menschen so großer Hunger nach verbotenen Speisen? (Ovid
Woher kommt dem Menschen so großer Hunger nach verbotenen Speisen? (Ovid)
Hundert Gründe gibt es, weshalb ich immer verliebt bin. (Ovid)
Hundert Gründe gibt es, weshalb ich immer verliebt bin. (Ovid)
Das ist ein Symbol für das Leben.// Immer aufwärts, himmelan streben!//
Das ist ein Symbol für das Leben.// Immer aufwärts, himmelan streben!// Feste zieh! Nicht nachgeben! (Joachim Ringelnatz)
Im Begehren kann der Freundschaftskeim enthalten sein, aus Kameradschaft
Im Begehren kann der Freundschaftskeim enthalten sein, aus Kameradschaft wird Zärtlichkeit; aber im allgemeinen scheint es mir ratsam, zwischen Eros und Sympathie, zwischen geschlechtlich-emotioneller Attraktion und moralisch-intellektueller Affinität sauber zu unterscheiden. (Klaus Mann)
Und so ist es denn nicht das Streben nach Glück, was auf der Erde uns le
Und so ist es denn nicht das Streben nach Glück, was auf der Erde uns leiten soll. Streben nach dem Unendlichen, Ausbildung seiner Seele, dies ist es, was wir ohne Hinsicht auf Lust und Ruhe unbedingt ausüben müssen. (Sophie Mereau)
Wer immer sich zum Schüler macht, // Wird immer einen Meister finden. (F
Wer immer sich zum Schüler macht, // Wird immer einen Meister finden. (Friedrich von Hagedorn)
Das Buch, das in der Welt am ersten verboten zu werden verdiente, wäre e
Das Buch, das in der Welt am ersten verboten zu werden verdiente, wäre ein Katalogus von verbotenen Büchern. (Georg Christoph Lichtenberg)
Die Welt wird alt und wird wieder jung, // Doch der Mensch hofft immer V
Die Welt wird alt und wird wieder jung, // Doch der Mensch hofft immer Verbesserung! (Friedrich Schiller)



Impressum | Datenschutz

So wird häufig nach dieser Seite gesucht:

Wir streben immer zum Verbotenen und begehren das, was uns versagt wird latein, begehren sprüche, Wir streben immer zum Verbotenen und begehren das, was uns versagt wird., sprüche verbotenes begehren

Bleiben wir doch in Verbindung!

Abonniere jetzt das Zitat des Tages und erhalte täglich ein tolles Zitat per Mail!

Kostenlos, spamfrei und jederzeit kündbar!

Per Facebook anmelden!


Teile dieses Bild Bild schließen

Folge uns in den sozialen Medien:

Instagram Facebook Pinterest TwitterX