Faulheit ist die Furcht vor bevorstehender Arbeit. (Cicero)

Missbrauch z.B.: Copyright-Verstöße oder Rassismus bitte hier melden.Inhalt melden

Dieses Zitat als Bild

In der bürgerlichen Gesellschaft ist die lebendige Arbeit nur ein Mittel
In der bürgerlichen Gesellschaft ist die lebendige Arbeit nur ein Mittel, die aufgehäufte Arbeit zu vermehren. In der kommunistischen Gesellschaft ist die aufgehäufte Arbeit nur ein Mittel, um den Lebensprozeß der Arbeiter zu erweitern, zu bereichern, zu befördern. (Karl Marx)
Das Kapital ist verstorbne Arbeit, die sich nur vampirmäßig belebt durch
Das Kapital ist verstorbne Arbeit, die sich nur vampirmäßig belebt durch Einsaugung lebendiger Arbeit und um so mehr lebt, je mehr sie davon einsaugt. (Karl Marx)
Wenn ein Mann erzählt, er sei durch harte Arbeit reich geworden, dann fr
Wenn ein Mann erzählt, er sei durch harte Arbeit reich geworden, dann frage ihn, durch wessen Arbeit. (Don Marquis)
Ich lebe in der Furcht, nicht missverstanden zu werden. (Oscar Wilde)
Ich lebe in der Furcht, nicht missverstanden zu werden. (Oscar Wilde)
Das höchste Glück des Menschen ist die Befreiung von der Furcht, also vo
Das höchste Glück des Menschen ist die Befreiung von der Furcht, also vom Zweck. (Walther Rathenau)
Dumm und feige ist, wer aus Furcht vor Verlust den Besitz des Nötigen ab
Dumm und feige ist, wer aus Furcht vor Verlust den Besitz des Nötigen ablehnt. (Plutarch)
Die Furcht, nicht Güte bändigt einen Bösen. (Publilius Syrus)
Die Furcht, nicht Güte bändigt einen Bösen. (Publilius Syrus)
Die Furcht entsteht viel früher als alles andere. (Leonardo da Vinci)
Die Furcht entsteht viel früher als alles andere. (Leonardo da Vinci)