Der wahre Brief ist seiner Natur nach poetisch. (Novalis)

Missbrauch z.B.: Copyright-Verstöße oder Rassismus bitte hier melden.Inhalt melden

Dieses Zitat als Bild

Der rezitierende Schauspieler dagegen muss durch Übung nach und nach zu
Der rezitierende Schauspieler dagegen muss durch Übung nach und nach zu einer gewissen Einheit seiner selbst gelangen und sich ohne Wissen und eigentliches Wollen, soweit seine Natur verstattet, hervorbilden. (Johann Wolfgang von Goethe)
I. Die absolute, wahre und mathematische Zeit verfließt an sich und verm
I. Die absolute, wahre und mathematische Zeit verfließt an sich und vermöge ihrer Natur gleichförmig und ohne Beziehung auf irgendeinen äußeren Gegenstand. [...] II. Der absolute Raum bleibt vermöge seiner Natur und ohne Beziehung auf einen äußeren Gegenstand stets gleich und unbeweglich. (Isaac Newton)
Romantik. Alle Romane, wo wahre Liebe vorkommt, sind Märchen - magische
Romantik. Alle Romane, wo wahre Liebe vorkommt, sind Märchen - magische Begebenheiten. (Novalis)
Jeder sei, in seiner Art, majestätisch. Wenn er auch kein König ist, müs
Jeder sei, in seiner Art, majestätisch. Wenn er auch kein König ist, müssen doch alle seine Handlungen, nach seiner Sphäre, eines Königs würdig sein. (Baltasar Gracián y Morales)
Man sollte immer nur um Kraft beten. Der Mensch soll nach Gottes Hand gr
Man sollte immer nur um Kraft beten. Der Mensch soll nach Gottes Hand greifen, nicht nach Pfennigen in seiner Hand. (Walter Flex)
Der Mensch ist seiner Beschaffenheit nach ein religiöses Tier. (Edmund B
Der Mensch ist seiner Beschaffenheit nach ein religiöses Tier. (Edmund Burke)
Nichts ist so schön wie das Wahre; das Wahre allein ist liebenswert. (Ni
Nichts ist so schön wie das Wahre; das Wahre allein ist liebenswert. (Nicolas Boileau-Despréaux)
Es ist ein Beweis für die wahre, für die richtig verstandene wahre Relig
Es ist ein Beweis für die wahre, für die richtig verstandene wahre Religion, wenn sie uns überall auf das Schöne zurückbringt. (Gotthold Ephraim Lessing)