Der Satiriker ist ein gekränkter Idealist: er will die Welt gut haben, sie ist schlecht, und nun rennt er gegen das Schlechte an. (Kurt Tucholsky)

Missbrauch z.B.: Copyright-Verstöße oder Rassismus bitte hier melden.Inhalt melden

Dieses Zitat als Bild

Die Welt ist eine Bühne, aber das Stück ist schlecht besetzt. (Oscar Wil
Die Welt ist eine Bühne, aber das Stück ist schlecht besetzt. (Oscar Wilde)
Jedem Arzt geht es schlecht, wenn es niemandem schlecht geht. (Philemon)
Jedem Arzt geht es schlecht, wenn es niemandem schlecht geht. (Philemon)
Kennen Sie Schopenhauer? Idealist und Pessimist, eher Buddhist. Das pass
Kennen Sie Schopenhauer? Idealist und Pessimist, eher Buddhist. Das passt mir. (Gustave Flaubert)
Es ist der stetig fortgesetzte, nie erlahmende Kampf gegen Skeptizismus
Es ist der stetig fortgesetzte, nie erlahmende Kampf gegen Skeptizismus und Dogmatismus, gegen Unglaube und gegen Aberglaube, den Religion und Naturwissenschaft gemeinsam führen, und das richtungsweisende Losungswort in diesem Kampf lautet von jeher und in alle Zukunft: Hin zu Gott! (Max Planck)
Nationalökonomie ist, wenn die Leute sich wundern, warum sie kein Geld h
Nationalökonomie ist, wenn die Leute sich wundern, warum sie kein Geld haben. (Kurt Tucholsky)
Alle Auflehnung gegen die Natur, gegen die Seinsbedingungen ist unfrucht
Alle Auflehnung gegen die Natur, gegen die Seinsbedingungen ist unfruchtbar und krankhaft. (Sully Prudhomme)
Das Leben wird gegen Abend, wie die Träume gegen Morgen, immer klarer. (
Das Leben wird gegen Abend, wie die Träume gegen Morgen, immer klarer. (Karl Julius Weber)
Wir können gegen den Tyrannen, das Schicksal, nichts; aber gegen die Sir
Wir können gegen den Tyrannen, das Schicksal, nichts; aber gegen die Sirene, die Sinnlichkeit, Alles. (Johann Jakob Engel)