Wenn es einen Gott gibt, […] muss er notwendigerweise gerecht sein; denn andernfalls wäre er das schlechteste und unvollkommenste von allen Wesen. (Charles de Montesquieu)

Missbrauch z.B.: Copyright-Verstöße oder Rassismus bitte hier melden.Inhalt melden

Dieses Zitat als Bild

Wenn eine Ausnahme bewirkt, dass es nicht erlaubt ist, muss es notwendig
Wenn eine Ausnahme bewirkt, dass es nicht erlaubt ist, muss es notwendigerweise dann, wenn keine solche Ausnahme besteht, erlaubt sein. (Cicero)
Viele gibt es, denen bekannt zu sein, seine großen Nachteile hat. (Charl
Viele gibt es, denen bekannt zu sein, seine großen Nachteile hat. (Charles de Montesquieu)
Es gibt keine besondere Pflichten gegen Gott in einer allgemeinen Religi
Es gibt keine besondere Pflichten gegen Gott in einer allgemeinen Religion; denn Gott kann von uns nichts empfangen; wir können auf und für ihn nicht wirken. (Immanuel Kant)
Sie sind allesamt Sünder und ermangeln des Ruhmes, den sie bei Gott habe
Sie sind allesamt Sünder und ermangeln des Ruhmes, den sie bei Gott haben sollten, und werden ohne Verdienst gerecht aus seiner Gnade durch die Erlösung, die durch Christus Jesus geschehen ist. Den hat Gott für den Glauben hingestellt als Sühne in seinem Blut zum Erweis seiner Gerechtigkeit, indem er die Sünden vergibt, die früher begangen wurde...
Sie wollen frei sein, und verstehen nicht, gerecht zu sein. (Emmanuel Jo
Sie wollen frei sein, und verstehen nicht, gerecht zu sein. (Emmanuel Joseph Sieyès)
[Äneas] befahl allen, bereit zu sein, und, wenn er das Zeichen gebe, dur
[Äneas] befahl allen, bereit zu sein, und, wenn er das Zeichen gebe, durch die Tore einen Durchbruch zu machen und sich sicher zu sein, zu siegen oder zu sterben. (Dares Phrygius)
Freiheit gibt es auch nicht, wenn die richterliche Befugnis nicht von de
Freiheit gibt es auch nicht, wenn die richterliche Befugnis nicht von der legislativen und von der exekutiven Befugnis geschieden wird. Die Macht über Leben und Freiheit der Bürger würde unumschränkt sein, wenn jene mit der legislativen Befugnis gekoppelt wäre; denn der Richter wäre Gesetzgeber. Der Richter hätte die Zwangsgewalt eines Unterdrüc...
Es gibt wohl manches, das man annehmen muss, ohne zu Dank verpflichtet z
Es gibt wohl manches, das man annehmen muss, ohne zu Dank verpflichtet zu sein. (Seneca d.J.)