Ich sehe, dass nicht das falsch ist, was man tut, sondern das, was man wird. Es ist gut, das gelernt zu haben. (Oscar Wilde)

Missbrauch z.B.: Copyright-Verstöße oder Rassismus bitte hier melden.Inhalt melden

Dieses Zitat als Bild

Ich bin nicht nur überzeugt, dass das, was ich sage, falsch ist, sondern
Ich bin nicht nur überzeugt, dass das, was ich sage, falsch ist, sondern auch das, was man dagegen sagen wird. Trotzdem muss man anfangen, davon zu reden. Die Wahrheit liegt bei einem solchen Gegenstand nicht in der Mitte, sondern rundherum wie ein Sack, der mit jeder neuen Meinung, die man hineinstopft, seine Form ändert, aber immer fester wird...
Die wahre Vollkommenheit des Menschen liegt nicht in dem, was er hat, so
Die wahre Vollkommenheit des Menschen liegt nicht in dem, was er hat, sondern in dem, was er ist. (Oscar Wilde)
Die Erfahrung lehrt uns, dass Liebe nicht darin besteht, dass man einand
Die Erfahrung lehrt uns, dass Liebe nicht darin besteht, dass man einander ansieht, sondern dass man gemeinsam in gleicher Richtung blickt." – (Antoine de Saint-Exupéry)
Die Erfahrung lehrt uns, dass Liebe nicht darin besteht, dass man einand
Die Erfahrung lehrt uns, dass Liebe nicht darin besteht, dass man einander ansieht, sondern dass man gemeinsam in gleicher Richtung blickt. (Antoine de Saint-Exupéry)
Journalismus ist unlesbar, und Literatur wird nicht gelesen. (Oscar Wild
Journalismus ist unlesbar, und Literatur wird nicht gelesen. (Oscar Wilde)
Es wird eine Zeit kommen, da unsere Nachkommen sich wundern werden, dass
Es wird eine Zeit kommen, da unsere Nachkommen sich wundern werden, dass wir so offenbare Dinge nicht gewusst haben. (Seneca d.J.)
Wir dürfen nie vergessen, dass wir nicht auf der Erde, sondern in der Hö
Wir dürfen nie vergessen, dass wir nicht auf der Erde, sondern in der Hölle leben, und an der Aufgabe zu arbeiten haben, aus den Teufeln Menschen zu machen!". (Karl May)
Auf nichts haben wir zu mehr achten, als dass wir nicht das Vieh der Her
Auf nichts haben wir zu mehr achten, als dass wir nicht das Vieh der Herde der Vorangehenden folgen und entlangtrotten, nicht wo man gehen soll, sondern wo man geht. (Immanuel Kant)