Für eine Frau sind vierzig Jahre eine Qual, praktisch das Ende. Ich finde es entsetzlich, vierzig zu werden. (Grace Kelly)

Missbrauch z.B.: Copyright-Verstöße oder Rassismus bitte hier melden.Inhalt melden

Dieses Zitat als Bild

Bis Vierzig halten viele das Sterben für eine schlechte Angewohnheit der
Bis Vierzig halten viele das Sterben für eine schlechte Angewohnheit der alten Leute, die sie selbst nichts angeht. (Oswald Bumke)
Ich weiß einen, einen höchsten Freund Gottes, der ist alle seine Tage ei
Ich weiß einen, einen höchsten Freund Gottes, der ist alle seine Tage ein Ackermann gewesen, mehr als vierzig Jahre und ist es noch. Und er fragte einst unsern Herrn, ob er wollte, dass er sich dessen begebe und in die Kirche sitzen ginge. Da sprach er: nein, er solle das nicht tun; er solle sein Brot mit seinem Schweiße gewinnen, seinem [Christ...
Mit zwanzig Jahren herrscht der Wille vor, mit dreißig das Genie, mit vi
Mit zwanzig Jahren herrscht der Wille vor, mit dreißig das Genie, mit vierzig das Urteil. (Baltasar Gracián y Morales)
Man weiß, wie es ist, wenn eine Frau eine andere tyrannisiert. Alle Qual
Man weiß, wie es ist, wenn eine Frau eine andere tyrannisiert. Alle Qualen, die ein Mann auszuhalten hat, sind nichts im Vergleich mit den Stichelreden und Grausamkeiten, die arme Frauen von tyrannischen Geschlechtsgenossinnen sich gefallen lassen müssen - Tag für Tag bohren sie sich ihnen wie spitze Pfeile in die Seele, den armen Opfern. (Willi...
Untätigkeit ist eine Qual. (Thales von Milet)
Untätigkeit ist eine Qual.  (Thales von Milet)
Geld: eine herrliche Mitgift. Am besten ohne Frau. (Plautus)
Geld: eine herrliche Mitgift. Am besten ohne Frau. (Plautus)
Es ist noch nie eine reiche Frau wegen § 218 vor dem Kadi gestanden. (Gu
Es ist noch nie eine reiche Frau wegen § 218 vor dem Kadi gestanden. (Gustav Radbruch)
Als eine Frau lesen lernte, trat die Frauenfrage in die Welt. (Marie von
Als eine Frau lesen lernte, trat die Frauenfrage in die Welt. (Marie von Ebner-Eschenbach)