Artikel 13 bedroht das freie Internet, wie wir es kennen!

Noch ist es nicht zu spät. Es ist wichtig jetzt zu handeln!

Petition gegen Artikel 13 Gegen Artikel 13 auf die Straße gehen (spiegel.de) Mehr Informationen zu Artikel 13 (Video)

Die Aufhebung der Religion als des illusorischen Glücks des Volkes ist die Forderung seines wirklichen Glücks. Die Forderung, die Illusion über seinen Zustand aufzugeben, ist die Forderung, einen Zustand aufzugeben, der der Illusion bedarf. (Karl Marx)

Like oder teile dieses Zitat:
  • Teile diesen Spruch auf Facebook!
  • Tweete diesen Spruch!
  • Teile diesen Spruch auf Google Plus!
  • Teile diesen Spruch auf Tumblr!
  • Teile diesen Spruch auf Reddit
  • Teile diesen Spruch auf LinkedIn!
  • Versende diesen Spruch per E-Mail!
  • TeilenZitatbildNächstes Zitat

Missbrauch z.B.: Copyright-Verstöße oder Rassismus bitte hier melden.Inhalt melden

Dieses Zitat als Bild

Die Forderung der freien Selbstbestimmung auch des kleinsten Volksteils
Die Forderung der freien Selbstbestimmung auch des kleinsten Volksteils ist in ganz Europa vergewaltigt, nicht minder die Forderung der Wahrung der rassischen und völkischen Eigenart. (Kurt Huber)
Die Forderung, geliebt zu werden, ist die größte der Anmaßungen. (Friedr
Die Forderung, geliebt zu werden, ist die größte der Anmaßungen. (Friedrich Nietzsche)
Was aber ist deine Pflicht? Die Forderung des Tages. (Johann Wolfgang vo
Was aber ist deine Pflicht? Die Forderung des Tages. (Johann Wolfgang von Goethe)
In der Gesellschaft, der Sozietät, kann höchstens die menschliche Forder
In der Gesellschaft, der Sozietät, kann höchstens die menschliche Forderung befriedigt werden, indes die egoistische stets zu kurz kommen muss. (Max Stirner)
Ich weiß nicht, ob jemand seinen Körper zur Gänze kennt. Und den Zustand
Ich weiß nicht, ob jemand seinen Körper zur Gänze kennt. Und den Zustand seines Geistes soll jeder kennen? (Erasmus von Rotterdam)
Die Weltgeschichte ist nicht der Boden des Glücks. Die Perioden des Glüc
Die Weltgeschichte ist nicht der Boden des Glücks. Die Perioden des Glücks sind leere Blätter in ihr. (Georg Wilhelm Friedrich Hegel)
Der Mensch macht die Religion, die Religion macht nicht den Menschen. (K
Der Mensch macht die Religion, die Religion macht nicht den Menschen. (Karl Marx)
So wie der Künstler immer ein Sohn seines Volkes, so ist die Kunst immer
So wie der Künstler immer ein Sohn seines Volkes, so ist die Kunst immer eine Tochter der jeweiligen geschichtlichen Konstellation. (August Julius Langbehn)




Bleiben wir doch in Verbindung!

Abonniere jetzt das Zitat des Tages und erhalte täglich ein tolles Zitat per Mail!

Kostenlos, spamfrei und jederzeit kündbar!

Jetzt abonnieren!Nein Danke!