Der Purist. // Sinnreich bist du, die Sprache von fremden Wörtern zu säubern, // nun so sage doch, Freund, wie man Pedant uns verdeutscht. (Johann Wolfgang von Goethe)

Missbrauch z.B.: Copyright-Verstöße oder Rassismus bitte hier melden.Inhalt melden

Dieses Zitat als Bild

Sage mir, was Du isst, und ich sage Dir, was Du bist. (Jean Anthelme Bri
Sage mir, was Du isst, und ich sage Dir, was Du bist. (Jean Anthelme Brillat-Savarin)
Sage mir, was du liest und ich sage dir, was du bist. (Pierre de La Gorç
Sage mir, was du liest und ich sage dir, was du bist. (Pierre de La Gorçe)
Es kann doch kein Deutscher einen Schuh zuschnallen, der es nicht von ei
Es kann doch kein Deutscher einen Schuh zuschnallen, der es nicht von einer fremden Nation gelernt hat. (Johann Wolfgang von Goethe)
Sage mir, welches Gesicht du dem Unglück gezeigt hast, und ich werde Dir
Sage mir, welches Gesicht du dem Unglück gezeigt hast, und ich werde Dir sagen, wer Du bist. (Napoléon III.)
Ich bin von je der Ordnung Freund gewesen. (Johann Wolfgang von Goethe)
Ich bin von je der Ordnung Freund gewesen. (Johann Wolfgang von Goethe)
Und bist du nicht willig, so brauch' ich Gewalt. (Johann Wolfgang von Go
Und bist du nicht willig, so brauch' ich Gewalt. (Johann Wolfgang von Goethe)
Grau, teurer Freund, ist alle Theorie // Und grün des Lebens goldner Bau
Grau, teurer Freund, ist alle Theorie // Und grün des Lebens goldner Baum. (Johann Wolfgang von Goethe)
Werd ich zum Augenblicke sagen: // Verweile doch! Du bist so schön! // D
Werd ich zum Augenblicke sagen: // Verweile doch! Du bist so schön! // Dann magst du mich in Fesseln schlagen, // dann will ich gern zugrunde gehn! (Johann Wolfgang von Goethe)

Bleiben wir doch in Verbindung!

Abonniere jetzt das Zitat des Tages und erhalte täglich ein tolles Zitat per Mail!

Kostenlos, spamfrei und jederzeit kündbar!

Jetzt abonnieren!Nein Danke!